top of page

Schützenfest 2024

Und schon ist unser Schützenfest wieder vorbei. Auch in diesem Jahr wollen wir an dieser Stelle noch einmal die schönsten Momente des diesjährigen Festes sammeln!


Traditionelles Kränzen am Freitagabend


Bei gutem Wetter und wie immer guter Stimmung wurde auch in diesem Jahr ein prächtiger Kranz für die noch amtierende Königin gebunden. Wir wurden wie immer gut mit Getränken vom Thron und sogar den unglaublichen Gesangskünsten von König Otto versorgt und so wurde es ein super Einstieg in das Schützenfestwochenende.


Ein Kaiser für Niehorst!


Der noch amtierende König Otto Wittenstein und seine Königin Birgit Zimmermann hatten zum traditionellen Königinnen Abholen zum Schützenhaus in Niehorst eingeladen. Bei bestem Schützenfestwetter, leckerer Bratwurst und natürlich allerlei kalten Getränken stieg die Vorfreude auf die kommenden Programmpunkte.

Nach der erfolgreichen Stärkung und kurzem Marsch des Festzugs zum Ellernhagen, wurde dort der erste Stopp eingelegt, um dort wie jedes Jahr die politische Delegation mit aufzunehmen. Auch in diesem Jahr wurde unser Festumzug wieder vom Bundestagsabgeordneten Ralf Brinkhaus und vom Landtagsabgeordneten Raphael Tigges begleitet. Bei unserer Station am Denkmal in Niehorst, wurde traditionell den in den Weltkriegen gefallenen Niehorstern gedacht.

Nach der Kranzniederlegung am Denkmal ging es dann geschwind (natürlich mit einigen Verpflegungsstationen unterwegs) zurück zum Schützenhaus. Dort wartete schon ein reichhaltiges Kuchenbuffet auf uns!

Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal an alle, die einen Kuchen oder eine Torte gebacken haben.


Nach einer schnellen Stärkung ging es dann ans Adlerschießen.

Die Insignien und Flügel des Adlers fanden schnell neue Besitzer:

Zepter

26. Schuss

Daniela Blümner

Apfel

71. Schuss

Norbert Gläser

Krone

106. Schuss

Christian Bettermann

Linker Flügel

121. Schuss

Patrick Joecks

Rechter Flügel

149. Schuss

Christian Schrewe

Als nächstes sollte der Königsehrenpreis beschossen werden. Dieser fiel nach dem 176. Schuss in die Arme von Bernd Strüwer. Der von der Stadt Gütersloh gestiftete Stadtehrenpreis ging nach dem 166. Schuss an Jochen Wierum. Der Kampf um den Adler wurde daraufhin nochmal spannend. Nach einigem Bitten fiel der Adler mit dem 296. Schuss und krönte Norbert Gläser damit zum Kaiser. Zu seiner Kaiserin wählte er seine Frau Bärbel Gläser.

Diese tollen Erfolge und der neue Kaiser wurden am Abend natürlich ausgiebig mit den eingeladenen Gastvereinen gefeiert. Wir haben uns auch in diesem Jahr wieder sehr über den zahlreichen Besuch der umliegenden Gastvereine und die gute Partystimmung gefreut!


Kaiserluft an der Spitze des Schützenvereins!


Und obwohl wir normalerweise immer so stolz darauf sind, dass unsere Adler heile bleiben, zerschellte der Adler in diesem Jahr leider bei Berührung mit dem Boden. Doch dank tatkräftiger, nächtlicher Arbeit unserer Vereinsmitglieder, war der Adler schon am Sonntagmorgen, passend zum Kaiserfrühshoppen wieder zusammengesetzt.

So konnten alle, die schon wieder fit waren, bei strahlendem Sonnenschein den tollen Adler bei unserem neuen Kaiser im Garten begutachten. Neben einigen Getränken und guten Gesprächen wurden auch wieder die Gewinner des diesjährigen Preisschießens gekürt.


In alter Frische ging es dann um 17 Uhr mit dem Schießen um den Jugendadler weiter. Auch hier wurde fleißig geschossen und so gingen die Insignien an:

Zepter

35. Schuss

Pit Häcker

Apfel

79. Schuss

Christoph Meyer

Krone

119. Schuss

Leon Krümpelmann

Königsehrenpreis

136. Schuss

Franjo Hanneforth

Nach einem spannenden Kampf fiel auch der Jugendadler und krönte Tim Hamann mit dem 195. Schuss zum Jugendkaiser!

Herzlichen Glückwunsch noch einmal an alle!

Anschließend wurde der neue Thron proklamiert und das vergangene Regentschaftsjahr revue passieren lassen.


Wie es sich in Niehorst gehört ging es schnell in die Party am Abend über. Auch in diesem Jahr war es wieder ein schönes Schützenfestwochenende in Niehorst, welches sicherlich allen in Erinnerung bleiben wird!


Hier einige Impressionen vom Pfingstwochenende:




Comentarios


bottom of page